Teleskopprothesen

Teleskopprothesen werden insbesondere Patienten empfohlen die einen teilbezahnten Kiefer haben, jedoch ihre großen Vorteile führen dazu, dass sie auch dann Anwendung finden, wenn dem Patienten am höchsten Niveau an Ästhetik und bequemer Benutzung liegt. Eine Teleskopkrone besteht aus einer äußeren und inneren Krone. Beide haben parallele Wände und werden aufeinander gestülpt, die innere Krone wird fest an dem, in der Mundhöhle bleibenden Zahn fest einzementiert, wiederum die äußere Krone stellt ein mit dem Pfeilerzahn verbindendes Element. Dank einer solchen Konstruktion erreicht die Krone eine hohe Stabilität beim Kauen  ohne die Pfeilerzähne zu belasten.

Besondere Vorteile von Teleskopprothesen ist der Schutz von Pfeilerzähnen, Zahnschienung, dank dem eine längere Erhaltung im Vergleich zu herkömmlichen Prothesen möglich ist. Außerdem zeichnet diese Lösung eine einfache Hygieneeinhaltung, lange Lebensdauer. Auch beim Verlust eines der Pfeilerzähne, muss keine neue Prothese  erzeugt werden, da es ausreicht die Sekundärkrone aufzufüllen und die Prothese zu unterlegen. Außerdem hat die Teleskopprothese praktisch keinen Einfluss auf die Geschmackswahrnehmung.